ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1) GELTUNGSBEREICH 


/


1.1 Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wurde, gelten unsere, dem Vertragspartner bekannt gegebenen AGB.

  

1.2 Unser Vertragspartner stimmt zu, dass im Falle der Verwendung von AGB durch ihn im Zweifel von unseren Bedingungen auszugehen ist, auch wenn die Bedingungen des Vertragspartners unwidersprochen bleiben. 


1.3 Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Verbleiben bei der Vertragsauslegung dennoch Unklarheiten, so sind diese in der Weise auszuräumen, dass jene Inhalte als vereinbart gelten, die üblicherweise in vergleichbaren Fällen vereinbart werden.

 ​  

1.4 Ihr Vertragspartner ist:  

Carla Berlepp  

Mascagnigasse 26

5020 Salzburg 

Österreich 


E-Mail: office@klatsche.com 

Telefon-Nr.: 0049 163 173 551 7 


2) VERTRAGSSCHLUSS 


/


2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen und -darstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. 


2.2 Der Kunde gibt durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons “Bestellen” ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab. 


2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail oder die Versendung der Ware wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, annehmen. 


2.4 Die Annahme-Frist des Angebots durch den Verkäufer beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des auf das Angebot folgenden fünften Tages. 


2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird dieses vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung zugeschickt. 


2.6 Für den Vertragsschluss wird ausschließlich in deutscher Sprache durchgeführt. 


2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, um diese sicherzustellen.Bei der Verwendung von SPAM-Filtern ist sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer versandten E-Mails zugestellt werden können. 


3) RÜCKTRITTSRECHT (WIDERRUFSRECHT) 


/


3.1 Es handelt sich um ein Fernabsatzgeschäfts. Demnach hat der Verbraucher ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir folgend gerne informieren:WIDERRUFSBELEHRUNGDieser Vertrag kann binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Die Frist gilt ab dem Tag, an dem der Käufer oder ein von dem Käufer benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.Es muss eine eindeutigen, schriftliche Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, vorliegen.Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus wenn die schriftliche Erklärung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird. 


Folgen des Widerrufs 

Bei Widerruf des Vertrages hat der Verkäufer alle Zahlungen, die er vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (ausgenommen sind zusätzlichen Kosten, die von dem Verkäufer angebotene, günstigste Standardlieferung abweichen), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen zurückzuzahlen. Diese Frist beginnt an dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf bei dem Verkäufer eingegangen ist. Nimmt der Käufer bei mehreren bestellten Waren nur bei einem Teil der Ware vom gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, so werden die Hinsendekosten anteilig in der Höhe vom Käufer getragen, wie sie angefallen wären, wenn nur die verbliebenen Waren bestellt worden wäre.Für die Rückzahlung wird vom Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, wie das der ursprünglichen Transaktion, genutzt. Außer es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Die Ware muss unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen nach Unterrichtung über den Widerruf, anCarla BerleppSiezenheimer Straße 645020 Salzburgzurückgesendet werden.Die Frist ist gewahrt, wenn die Absendung der Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen statt findet. 


Für eine Rücksendung innerhalb Österreichs werden die unmittelbaren Kosten der Rücksendung vom Verkäufer getragen. Bei einer Rücksendung in das Ausland, trägt der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware aufkommen, wenn dieser auf einen außerordentlichen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist.ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG​ 


3.2. KostentragungsvereinbarungMacht der Kunde vom Widerrufsrecht Gebrauch hat er den Verkäufer über die Höhe der Kosten der Rücksendung zu informieren. Diese werden bei Einhaltung der in 3.1 erwähnten Frist bei einer Rücksendung aus Österreich mittels desselben Zahlungsmittels, das beim Kauf verwendet wurde, zurückerstattet. 


4) PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 


/


4.1 Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer , sowie Liefer- und Versandkosten nach Österreich beinhalten. 


4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). 


4.3 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Verkäufers angegeben werden.​ 


5) LIEFER- UND VERSANDBEDINGUNGEN 


/


5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. 


5.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. 


5.3 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht an den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, der zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Organisation ausgeliefert hat. In der Regel wird hier DHL als Transportunternehmen herangezogen. 


5.4 Liefer- und LeistungsverzugGeringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Käufer/Werkbesteller jedenfalls zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht.​​ 


6) EIGENTUMSVORBEHALT​ 


/


Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller Kosten und Spesen das Eigentum des Verkäufers. Eine Weiterveräußerung ist nur zulässig, wenn dem Verkäufer diese rechtzeitig vorher unter Anführung des Namens bzw. der Firma und der genauen Geschäftsanschrift des Käufers bei der Weiterveräußerung bekannt gegeben wurde und wir der Veräußerung zustimmen. Im Falle der Zustimmung des Verkäufers gilt die Kaufpreisforderung als an den Verkäufer abgetreten und dieser ist jederzeit befugt, den Drittschuldner von dieser Abtretung zu verständigen. Im Falle einer Mehrzahl von Forderungen des Verkäufers, werden Zahlungen des Schuldners primär jene der Forderungen des Verkäufers zugerechnet, die nicht (mehr) durch einen Eigentumsvorbehalt oder andere Sicherungsmittel gesichert sind.Im Falle des Verzuges ist der Verkäufer berechtigt, Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer, der Verkäufer erklärt den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich. 


7) GEWÄHRLEISTUNG​ 


/


Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. 


8) SCHADENSERSATZ 


/


Abgesehen von Personenschäden haften wir nur, wenn uns vom Geschädigten grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird.


9) ANWENDBARES RECHT/GERICHTSSTAND


/


Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.